Endlich ist sie weg…

Sie hat mich neun kostbare Monate meines noch jungen Lebens unglaublich nervös gemacht: Die letzte Hausarbeit in Politik. Ich habe keine Ahnung, warum, aber ich bin einfach nicht zu Potte gekommen damit. Das Thema hat mich interessiert (Kennedys Führungsstil) und ich hatte genug Literatur. Aber irgendwie habe ich es immer wieder vor mir hergeschoben, sie zu beenden. Gut, von den neun waren ca. sieben Monate Aufregung und Chaos und Lernen und KCs usw., so dass ich dafür eine gute Ausrede habe, aber der Rest war einfach Angst. Keine Ahnung wovor. 

ABER: Ich habe es geschafft und sie heute abgegeben, auch wenn ich gleichzeitig schon wieder Zweifel bekommen habe, dass ich alles hätte ganz anders machen sollen. Jetzt ist es egal, so lange ich bestehe, weil ich dann scheinfrei bin in Soziologie und in Politik!!! Ich bin stolz und werde beides vermissen.

Für Faulenzen ist allerdings wenig Zeit: Im Februar stehen wieder BWL Klausuren an und diesmal nur mathematische… Wie ihr Euch denken könnt, freue ich mich ungemein;-(. Aber dann habe ich hier auch endlich das Grundstudium abgeschlossen und kann mich den schönen Dingen widmen, wie Personalentwicklung und Planung & Entscheidung. Deshalb erlebe ich gerade die wirklich ungewöhnliche Situation eines emotionalen Hochs mit der Aussicht auf sechs Wochen Mathe pauken…

Hey, die Sonne scheint gerade… 

2 Thoughts on “Endlich ist sie weg…

  1. Hallo Debbie,
    ich kann so gut mit dir mitfühlen. Noch vor wenigen Monaten habe ich diese Diplomprüfungs-Show am Hals gehabt.
    Ich bin auch SCHEINFREI aber zum Glück nicht nur „zum Schein“ frei…

    Also, Grüße an deinen Süßen,

    Dave

  2. Marina on 23. Februar 2007 at 18:59 said:

    Hallo Debbie, ich wollte mich einfach nur mal wieder melden. Ab und zu schaue ich nämlich auf deiner Seite vorbei 😉 Hoffe, dass deine Klausuren gut laufen … das wird schon.
    Im Dez. war ich für einen Tag in Wiesbaden für ein Bewerbungsgespräch – aber die Stelle bzw. Firma hat mir nicht zugesagt. Aber …. falls ich wieder mal in der Gegend bin … müssen wir uns treffen.

    Liebe Grüße, Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation