Begeisterung über ausländische Mitbürger…

In Sevilla habe ich mich noch besonders geehrt gefühlt: Dort gab es nicht nur Sitzplätze im Bus für Beinderte, sondern auch für Alte, Schwangere und Mütter mit Kindern.

s6300088.jpg

Und die Leute sind tatsächlich sofort aufgesprungen. Einmal sind wir morgens um ca. 11 Uhr in die Stadt gefahren und der Bus war voll und ein Mann ist sofort aufgesprungen, damit ich mich setzen konnte. Dann stand er neben mir und ich habe dann erst gemerkt, dass er ziemlich betrunken war und es wirklich schwer war für ihn, sich auf den Beinen zu halten. Ich war mir dann nicht mehr sicher, ob es so gut war, dass ich saß und er stand, aber nett war es auf jeden Fall.

Bisher habe ich in Deutschland immer locker einen Platz bekommen. Gestern bin ich dann das erste Mal in einen etwas volleren Bus eingestiegen und habe noch gedacht „ich bin ja mal gespannt…“. Und kaum war ich drin, ist sofort ein junger ausländisch aussehender Mann (ich schätze aus Südeuropa oder so) aufgesprungen und das obwohl noch Plätze frei waren und er neben seinem Freund gesessen hat. Das war doch wirklich nett!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation