Durch die Nacht im eigenen Zimmer – Tag 1

Psssssst… Gerade ist alles ruhig…

Heute ist Tag 1 des Schlaftrainings für Benico. Dabei soll er lernen, auch abends in SEINEM Bett in SEINEM Zimmer einzuschlafen und dort auch die GANZE Nacht zu bleiben. (Beim Mittagschlaf klappt das inzwischen hervorragend!!!) Der Tag heute wurde gewählt, weil Flo die nächsten drei Nächte nicht da ist und dann ist es leichter für mich weil ich erstens: konsequent meine Sache durchziehen muss und zweitens: mich nicht absprechen muss; drittens: ich kann nicht hoffen, dass Flo mich erlöst… Also bin ich konsequent, dann ist es schneller vorbei… ganz nebenbei hat es Benico auch leichter, weil er auch nicht auf den Papa hoffen kann und sich schneller in die Situation einfinden kann…

Heute Abend hat das mit dem einschlafen schon ganz gut (wenn auch verspätet, weil der Kurze nicht ausgelastet war) geklappt. Nach zwei Minuten Protest ist Benico friedlich in seinem Bett eingeschlummert. Jetzt ist die große Frage, wie die Nacht wird, aber ich habe mich entschieden, nicht auf eine Unterbrechung zu warten, sondern voller Genuss in mein Bett zu steigen, meine Nachttischlampe anzuschalten und bei normalem Licht (nicht beim Schein einer TASCHENLAMPE) mein Buch weiter zu lesen.

GUTE NACHT!!!

oh, habe ich da etwas gehört???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation