Durch die Nacht im eigenen Zimmer – Tag 2

Mh, also wie war die letzte Nacht? Ein bißchen, wie ich es vermutet/ befürchtet hatte. Der Kurze hat um drei nach seiner Milch verlangt (die er sonst um sechs oder sieben bekommt) und ist bis um fünf mehrere Male wach gewesen. Ich habe ihn dann doch mit zu mir genommen, weil ich schlafen wollte… Oh weh…

Aber ich bin hoch motiviert für die nächste Nacht: Er war relativ pünktlich im Bett und ist ohne mich eingeschlafen (gestern habe ich noch auf der Matratze vor seinem Bett gewartet). Natürlich gab es Protest, aber der hat sich in Grenzen gehalten.

Mein Ziel für heute Nacht: Er bekommt seine Milch erst frühestens um sechs und darf auch erst danach, wenn er nicht alleine einschlafen kann, zu mir rüber kommen. Bin gespannt wie es wird…

Was helfen könnte: Wir waren heute Vormittag schwimmen und er hat sich ausgepowert ohne Ende. Heute Mittag habe ich ihn noch nicht mal eine ganze Stunde schlafen lassen. Vielleicht ist er ja so erledigt, dass er vergisst, sich nachts nochmal zu beschweren…

So, ich gehe jetzt aufs Trampolin weil das Inlineskaten heute ins Wasser gefallen ist und es stattdessen Apfelstrudel gab…

Gute Nacht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation