Project Simplify week#1

Seit ca. drei Wochen bin ich fleissig dabei, unsere Sachen auszusortieren, weil wir Zimmer tauschen und umbauen wollen… Bisher habe ich unter unserem Bett ausgeräumt und eine riesen Kiste Altpaper zusammengestellt. Ist es nicht schön, dass es das Internet gibt und man zahlreiche Studienunterlagen einfach nicht mehr aufheben muss?

Dann habe ich mit einer lieben Freundin unseren Keller ausgeräumt und danach einen VW Touran voll geladen und bin damit zu einem Sozialkaufhaus hier in Wiesbaden und zur Deponie gefahren. Es hat so gut getan!

Außerdem habe ich meine Schwangerschaftsklamotten und Babysachen in Größe 50/56 teilweise verkauft, weitergegeben und für einen Basar an diesem Wochenende vorbereitet. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Zwischendrin ist mir dieses Projekt vor die Füße gefallen. Warum nicht mit anderen zusammen arbeiten, wenn ich sowieso schon dabei bin:

Hier sind meine vorher/nachher Fotos für diese Woche (kids stuff). Es war nicht wirklich neu sortieren, weil es v.a. aufgeräumt werden musste. Aber die Lösung ist für unseren Sohnemann so cool, weil er so gerne Legomännchen baut und so alles auf Anhieb findet…

Eigentlich gibt es auch noch eine andere Ecke in seinem Zimmer an die ich gerne ran würde… Mal sehen, ob wir das noch schaffen diese Woche…

Und, was macht der Frühjahrsputz bei Euch gerade so?

 

One Thought on “Project Simplify week#1

  1. Legos are the hardest to keep organized! I like the bin idea, I might have to use that!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation